Die verflixten letzten Staffeln

Es ist schon eine Weile her, dass 2020 begonnen hat, aber gerade auf dem Serienmarkt hat sich in diesem Jahr bereits einiges getan. Es waren einige vielversprechende neue Serien dabei wie »Cursed« oder »Picard«. Andere sind für mich überraschend in die nächste Staffel gegangen, sodass ich »Monkey« oder »Umbrella Academy« mehr oder weniger an einem Wochenende durchgeschaut habe.

Aber heute möchte ich über finale Staffeln reden, da ich das Gefühl habe, mich dieses Jahr von einigen treuen Begleitern verabschieden zu müssen.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe meist ziemlich durchwachsene Gefühle zu finalen Staffeln. Einerseits kann es daran liegen, dass viele Autoren noch einmal alles versuchen wollen, was sie zuvor nicht in die Handlung oder in die Charaktere einarbeiten konnten. Andererseits scheinen die Macher oft genauso überrascht über ein Ende zu sein wie die Zuschauer und plötzlich muss ein Serienplot beendet werden, der noch für fünf weitere Staffeln geplant war. Natürlich gibt es auch Ausnahmen: Die finale Staffel von »Avatar« ist bis heute eine meiner Lieblinge, zu denen ich nach all den Jahren gerne zurückkehre. Auch von »Sherlock« bin ich im Finale nicht enttäuscht worden. Andere hingegen …

Aber schauen wir uns dafür zwei ziemlich zentrale und aktuelle Beispiele an, die mich dazu bewegt haben, mit diesem Beitrag zu starten:

»Lucifer«

Ich erinnere mich noch genau, den Trailer vor ein paar Wochen gesehen zu haben. Keine Ahnung also, warum ich heute total überrascht war, als mir Prime die finale Staffel anbot. Bisher bin ich erst ein paar Folgen in der Staffel und dachte, es wäre ein guter Zeitpunkt zum Laptop zu greifen. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber bisher hat mich die Staffel nicht abgeholt. Nach dem Trailer war ich total gespannt auf den neuen Charakter, den sie in der Staffel noch etablieren wollten (ein gewagtes Unternehmen, wenn ihr mich fragt, aber dazu später). Bisher hält sich meine Spannung aber irgendwie in Grenzen. Ich habe das Gefühl, dass die Serie etwas von ihrem alten Glanz verloren hat und während ich die Staffel schaue, habe ich das Gefühl, etwas ganz anderes zu sehen. Ich bin mir nicht sicher, ob es an mir liegt, die von einer finalen Staffel immer ein gewisses „Grand Deur“ erwartet oder ob wirklich etwas fehlt. Ich bleibe trotzdem am Ball und hoffe, dass sie bis zum Schluss das Ruder noch umreißen können. Denn ich kam für den Teufel und blieb für ihn. Also erwarte ich auch ein paar teuflisch gute Momente.

»The 100«

Oh, mein Baby. Wir haben gemeinsam gelacht, geweint und ziemlich schockiert den Bildschirm angestarrt. Daher habe ich stets ein wehmütiges Gefühl, wenn ich an die Serie denke, die als klischeehafte Teenieserie begonnen hat und mit den Jahren immer tiefer in die menschlichen Abgründe vorgedrungen ist. Gerade in den letzten Staffeln gab es stets geteilte Meinungen darüber, wohin sich die Serie entwickelt hatte. Auch wenn ich vielfach zustimmen kann, denn gerade nach dem Zeitsprung von Staffel vier auf fünf war ich mir auch teilweise nicht mehr sicher, was ich eigentlich erwarten konnte. Nichtsdestotrotz hatte sich Staffel Sechs für mich als eine der interessantesten und spannendsten Staffeln herausgestellt. Und nun stehe ich fünf Folgen vor der finalen Episode und habe keine Ahnung, wo mir der Kopf steht. Ich kenne die Probleme, die bei den Dreharbeiten aufkamen und weiß, dass sowohl Schauspieler als auch Autoren damit vor Herausforderungen standen, die über die normale Produktion einer finalen Staffel hinausgehen. Trotzdem finde ich die Staffel bisher ziemlich zerrissen und aufgelöst in verschiedene Subplots, die bisher logisch betrachtet vielleicht Sinn ergeben, mich als Zuschauer aber ziemlich unbefriedigt stehen lassen. Nicht nur haben sie die wenige Zeit, die wir mit unseren geliebten Charakteren noch haben, dafür verwendet, einen Piloten für ein Spin Off zu zeigen, auch habe ich das Gefühl, sie verbringen unnötig viel ihrer Zeit damit, neue Charaktere zu etablieren, an denen unser Herz nicht hängen bleiben wird. Klar, um die Serie und den Plot frisch zu halten, braucht man ein paar neue Gesichter hier und da, aber wir Fans wissen, dass die Stunden mit unseren Lieblingen gezählt sind und klammern uns an jeden Moment, den wir bekommen. Warum also Zeit verschwenden, die uns nicht bleibt? Auch sonst habe ich vielfach in der letzten Staffel das Gefühl, dass sie nicht mehr ganz wussten, wohin sie mit ihrem Plot wollten.

Sagen wir einfach, ich bleibe am Ball und warte mal ab, wohin die finalen Staffeln der Serien noch gehen werden. Ich kann mich wohl glücklich schätzen, dass überhaupt ein richtiges Finale gedreht wird und es nicht zum eiskalten Abbruch kommt, wie viele andere Serien es erleiden müssen. Trotzdem fürchte ich mich vor einem weiteren »Game of Thrones«-Debakel und bin deswegen ein wenig verhalten, bis ich das tatsächliche Ende sehe.

Welche finalen Staffeln von Serien haben euch vom Hocker gerissen und welche sind bis heute ein wunder Punkt für euch? Ich bin gespannt auf eure Antworten.

Bis dahin. Alles Liebe,
eure Anna


2 Gedanken zu “Die verflixten letzten Staffeln

  1. Hey Reni,

    Ich muss dich da, nennen wir es enttäuschen, denn die fünfte Staffel von Lucifer ist nicht die letzte 🙂 Bis jetzt ist nur die Hälfte der 5. Staffel online, der Rest kommt Anfang nächstes Jahr und danach soll es noch eine abschließende sechste Staffel geben.
    Ich persönlich fand den ersten Teil von Staffel fünf eigentlich sehr cool und irgendwie auch besser wie Staffel 4 😀

    Liebe Grüße,
    Jessi

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Jessi,

    lieben Dank für deinen Kommentar. Da kann ich ja noch gespannt sein, wie es weiter geht. Ich werde auf jeden Fall weiterschauen und lasse mich immer wieder gerne positiv überraschen.

    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s