Von Lichtwiese nach Dunkelstadt

087afc73-0766-4f87-b6b4-4daaee08b021

Autoren:
Ivar Leon Menger & John Beckmann

Darum geht’s:
Den Diebstahl eines rot-gelb-gestreiften Löffels und die abenteuerliche Wiederbeschaffung von eben jenem. Ach ja, und am Rande natürlich mal wieder die Rettung der Welt …

Meine Meinung:
Im Januar dieses Jahres bin ich über die Hörspielserie „Dodo“ der Lauscherlounge gestolpert. Ohne groß mich informiert zu haben, um was es ging, hörte ich in die erste Folge hinein und war sofort verzaubert. Schräg und witzig wurde hier die Geschichte des jungen Manns Dodo erzählt, der den Auftrag erhält, einen Löffel zu stehlen. Im Gegenzug erhält er eine 5.000€-Sofortrente. Gemeinsam mit Strom-Tom, einem fingernagelgroßen Männchen, das die Geschichte in Dodos Bauch verbringt und ihn durch Stromschläge motivieren soll, macht sich Dodo nach Lichtwiese auf, einem Paradies, in dem Tante Hablieblieb für Frieden und Ordnung sorgt. Obwohl Dodo erste Zweifel gegen seinen Auftrag beschleichen, stiehlt er den Löffel und stürzt damit nicht nur Lichtwiese ins Verderben, sondern auch seine eigene Welt.

Die Hörspielserie ging über vier Bände und hörte mit einem fiesen Cliffhänger auf. An dieser Stelle war ich jedoch bereits voll und ganz von der Geschichte eingenommen und liebte nicht nur die skurrilen Figuren (und ihre Namen) oder Orte, ich wollte auch einfach wissen, ob die Rettung der Welt und die Wiederbeschaffung des Löffels (der übrigens Wünsche erfüllen kann) jemals gelang. Doch die fehlenden drei Hörspielteile der Reihe suchte ich vergebens, denn sie waren nie produziert worden. Ein wenig frustriert zog ich weiter zu anderen Hörspielen, doch so ganz vergaß ich die Geschichte nicht.

Als ich im April das Hörspiel Der Prinzessin entdeckte, suchte ich nach weiteren Stoffen von Ivar Leon Menger und fand durch Zufall dieses eBook. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich in diesem Moment gefreut hatte (meine Nachbarn dachten wahrscheinlich, ich steche ein Meerschweinchen ab, nach dem Ton, der mir entwich). Ich beendete schnell mein aktuelles Buch (der Nachteil, wenn man ein One-Book-at-a-Time-Leser ist – man muss sich bei neuen Büchern immer noch gedulden, bis man das andere fertig hat) und stürzte mich sofort in Dodos Geschichte, die ich keine vierundzwanzig Stunden später auch schon wieder ausgelesen hatte.

Das Buch ist in sieben (zwölf) Bände unterteilt, wobei die Teile den einzelnen Hörspielfolgen entsprechen. Daraus ergeben sich immer auch kleine Höhepunkte zum Ende der Bände, die ebenso der ursprünglich angedachten Form dienten, denn das Buch kam erst nach der Absetzung der Hörspiele heraus. Als Leser ist dies vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, da man von anderen Büchern einfach andere Plots und Dramaturgien gewöhnt ist, mich hat es beim Lesen jedoch nicht gestört. Es ist eben viel los, denn die einzelnen Episoden des Hörspiels mussten gefüllt werden. Die Cuts wirken im Buch natürlich weniger dramatisch, da wir einfach zur nächsten Seite blättern können, dennoch sind sie gut gesetzt und ich habe mehrfach in der Nacht überlegt, ob ich genau an diesen Stellen aufhören kann zu lesen, oder aber wissen muss, was nach dem Cliffhanger passiert. Tja, was soll ich sagen, das Buch hat mehrfach gesiegt. Meine Empfehlung deshalb: Nehmt es nicht mit ins Bett, wenn ihr am nächsten Morgen früh raus müsst!

Dodos Geschichte hat ihren eigenen Humor. Ein wenig störte mich beim Lesen immer wieder Dodos Naivität, die ich mit seinem Alter im Kopf einfach nicht zusammengebracht habe, doch gelingt es Ivar Leon Menger damit auch eine ganz eigene Dynamik und Komik zu schaffen, während er damit spielt. Auch wird immer wieder (vor allem von Strom-Tom und dem Chef) die vierte Wand durchbrochen oder aber von anderen Bänden gesprochen, die erahnen lassen, das zumindest die Nebenfiguren mehr von der Handlung wissen, als die Hauptfigur Dodo. Sowieso sind es vor allem diese Nebencharaktere, die sowohl Hörspiel als auch eBook ihre besondere Farbe verleihen und die Geschichte so einzigartig für mich machen. Da taucht eine Figur nach der anderen auf, die sich an Skurrilität überbieten. Mein liebster Charakter ist Strom-Tom (das Ende von Band 3 war für mich am schlimmsten), der mit seinen Sprüchen mich immer wieder zum Lachen brachte, doch auch in seiner Entwicklung einiges durchmacht.

Das Ende, bzw. der Beginn von Band zwölf, hat mich ein wenig verwirrt, da die Auflösung ein ein ganzes Stück auf sich warten ließ und so ganz anders war, als gedacht. Doch ich begrüße das. Lieber lasse ich mich am Ende in meinen Erwartungen an die Handlungen überraschen (solange die Twists gut gemacht sind), als dass ich immer die gleichen öden Klischees lesen will, die dann vielleicht auch noch auf Hau Drauf zurecht gebogen werden, damit sie auch ja passen. Ivar Leon Menger ist diese Überraschung nun schon öfter gelungen und gerne lasse ich mich darauf immer wieder ein.

Das Buch ist kein Mainstream und nichts, was man wie jedes andere Weglese-Buch angehen sollte. Es ist fantasievoll, skurril, witzig, charmant, intelligent und spielt gleichzeitig mit unseren dramaturgischen Lesegewohnheiten. Ihr solltet beim Lesen nie vergessen, dass es sich eigentlich um eine Hörspielserie handelt. Das ist einfach der Charakter des Buches und darauf ist die Geschichte und ihre Dramaturgie eben ausgelegt.

Von der ersten Seite bis zur Letzten habe ich dieses Buch geliebt und werde es sicherlich nicht zum letzten Mal gelesen haben. Es ist etwas besonderes und macht vor allem in der Kombination mit den Hörspielen unglaublich viel Spaß, denn diese sind nicht nur gut besetzt (Andreas Fröhlich, Luise Lunow, Luise Helm, Jan Odle, Oliver Rohrbeck und viele mehr), sondern auch qualitativ sehr hochwertig produziert und mit guter Musik untermalt. Hört rein oder lest das eBook – wer das Besondere sucht, dem wird Dodos Geschichte sehr viel Freude bereiten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s