Buchgadget: DIY Notfallkit Buch

Tag 19 ist da und damit ein neues Buchgadget. Eigentlich wollte ich heute wieder Haftnotizen vorstellen, aber diesmal in Vollmondoptik. Geplant hatte ich sie vor allem für Fantasy-Romane zu verwenden. Aber durch Lieferschwierigkeiten habe ich keine Ahnung, wann sie bei mir eintreffen …

Stattdessen sprechen wir also wieder über ein anderes meiner Probleme. Nämlich die neurotische Sucht danach, meinen Büchern meinen Stempel aufzudrücken, indem ich unterstreiche, Post-its einfüge, Fähnchen und mehr. Wie bereits Anfang des Monats erwähnt, ich lese nicht, ich “lese” mit Anführungszeichen! Und Ausrufezeichen! Ich studiere einfach schon zu lange. Das musste ja früher oder später Spuren hinterlassen. 

Aber zurück zum heutigen Thema. Während ich am Lesen bin, passierte es ziemlich häufig, dass ich irgendwas vergessen habe, um meine Reading-Experience richtig ausleben zu können. Und ich sage euch, nichts ist schlimmer als eine Textstelle zu finden, die unbedingt unterstrichen werden möchte und es ist kein Stift zu Hand! Oder eine Seite ist besonders wichtig für die weitere Plotentwicklung und weit und breit keine Möglichkeit, sie mit einem kleinen Fähnchen markieren! Neurotisch, ich weiß. Darum habe ich mir ein wenig beholfen und dieses kleines Notfallkit zusammengebastelt.

Mit einer Büroklammer (in diesem Fall ein kleiner Plastikhefter) lässt sich das Notfallkit rückstandslos ins Buch hängen. Darin sind kleine Zettel für Notizen, kleine Post-its fürs markieren, kleine Fähnchen für die Seiten und natürlich ein angehängter Bleistift fürs Unterstreichen und Beschreiben der Zettel. Ein Faden sorgt dafür, dass man ihn nicht so schnell verlegt wie alle anderen Stifte (oder passiert es nur mir, dass ich mir was notiere, den Stift zur Seite lege und er dann auf magische Weise weg ist?).

Kleiner Tipp: Wer nicht so verrückt ist wie ich, kann das kleine Notfallkit auch super in Schulbücher und Uniwälzer einsetzen. Damit macht lernen zwar auch nicht mehr Spaß, aber es vereinfacht ein paar Dinge.

Bis morgen.

Alles Liebe,
Eure Anna.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s