Buchgadget: Buchlampe

Leselicht Buch.jpg

Tag Neun ist da und wieder einmal widmen wir uns den Buchgadgets.

Wir alle kennen diese faltbaren Buchlampen aus irgenwelchen Wohnbroschüren, Ladendekorationen oder dem Internet. Und ich fand sie schon immer wunderschön. Nützlichkeit war immer ein wenig fragwürdig, aber manchmal stellt man sich die Frage einfach nicht. Mir ging es bei diesem Kauf vor allem um die Kuration meines Buchregals, indem ein solches Gimmick schon echt schön aussehen würde. Und wenn man es gerade nicht braucht, kann man es einfach zu den anderen Büchern ins Regal stellen (solange man sich merkt, wo es steht).
Die Lampe funktioniert als Leselicht leider nur begrenzt, da meine Version ziemlich klein ausfällt und damit fast gar nicht von allein offenbleibt. Erst wenn ich beide Buchdeckel miteinander verbinde (was mir schon fast wieder das Herz bricht, auch wenn es seine Funktion ist – mit einem richtigen Buch könnte ich das nicht anstellen) kann man es hochkant hinstellen und die Luxanzahl bekommen, die man zum Lesen braucht. Aber seien wir mal ehrlich. Zum Beleuchten hab ich mir das Licht nicht wirklich geholt …

Habt einen guten Start in die zweite Adventswoche.

Alles Liebe,
Eure Anna.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s