These Witches Don’t Burn

img_0644

Autorin:
Isabel Sterling

Darum geht’s:
Alte Liebe, neue Liebe, jede Menge Magie und eine Bedrohung für die magischen Zirkel in Salem.

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich durch Zufall entdeckt und da mich das Cover sofort ansprach und das eBook gerade reduziert war, holte ich es mir einfach. Bereut habe ich es keine Sekunde, denn das Buch ist nicht nur gut geschrieben, es verbindet auch noch meine zwei Lieblingselemente: Urban Fantasy und Hexen (ich bin eben ein Potterhead durch und durch). Außerdem bietet dieses Buch eine bisher noch seltene Figurenkonstellation, aber dazu gleich mehr; hier erstmal ein kurzer Handlungsabriss:

Seit Jahrhunderten leben elementare Hexen in Salem (Hexen, die mit Naturmagie arbeiten), wenn auch nicht mehr so offen wie vor der Hexenjagd. Sie leben unter der nichtmagischen Bevölkerung (nennen wir sie einfach weiterhin Muggles, auch wenn hier im Buch mit dem Begriff Reg gearbeitet wird), verbergen ihre Kräfte und beschützen ihre Geheimnisse und ihren Zirkel. Doch Hannah und Veronica riskieren die Sicherheit des Zirkels, als sie auf Klassenfahrt in New York in eine Auseinandersetzung mit einem Bluthexenzirkel geraten. Ein paar Wochen später kommt es zu eigenartigen Vorkommnissen, die nur eins bedeuten können: Bluthexen sind in Salem. Mit ihrer Fähigkeit, Menschen zu kontrollieren, deren Blut sie berührt haben, sind diese Hexen  nicht nur eine Gefahr für die Elementarhexen, sondern auch für Muggels.

 In These Witches Don’t Burn bekommen wir einen Queer-Cast als Besetzung. Hannah, die Protagonistin,  ist homosexuell, ebenso wie ihre Exfreundin Veronica (die den Großteil der Handlung mit einem anderen Mädchen rumknutscht). Wie das Cover bereits verspricht, gibt es auch eine neue Love-Interest für Hannah, die ebenfalls eine große Rolle spielen wird. Außerdem tauchen noch ein paar andere Queer-Personen als Nebencharaktere auf und kreieren eine bunte Repräsentation der Bevölkerung von Salem.
Der Cast ist die große Stärke des Buches und die Konflikte unter den einzelnen Figuren tragen die Handlung. Dabei wirken die einzelnen Probleme der Charaktere nicht ablenkend von der Haupthandlung. Der Autorin gelang es, diese stimmig einzuweben und damit sie der Spannung dienen, anstatt ihr entgegen zu wirken.

In die Handlung des Buches wird man als Leser gut eingeführt und schnell wird es auch so spannend, dass man kaum noch das Buch aus der Hand legen will. Mir gefiel vor allem die Repräsentation der Magie im Buch, die unterschiedlichen Arten des Praktizierens dieser und die Thematisierung der verschiedenen Vorurteile der einzelnen magischen Zirkel gegen andere, ebenso der von Muggeln gegenüber Hexen. Sobald klar wird, welcher Art der oder die Antagonist/in angehört, war es für mich jedoch ein wenig offensichtlich, wer es ist und ich wartete nur noch auf die Bestätigung, anstatt weiter zu rätseln. Mir selbst ging damit ein wenig Spaß am Buch verloren.

Am Ende klang es, als würde es eine Fortsetzung geben. Bisher wurde aber noch nichts in dieser Hinsicht verlautet. Sollte es jedoch eine geben, würde ich diese auf jeden Fall lesen wollen, denn die Charaktere und die Welt, die Isabel Sterling in diesem Buch geschaffen hat, sind mir sehr ans Herz gewachsen und gerne würde ich wissen wollen, wie es weitergeht.

Einen Grund, warum ihr dieses Buch nicht lesen solltet, kann ich euch nicht nennen. Ich hatte sehr viel Spaß mit diesem Buch, habe mit den Figuren gezittert, gelacht und gekämpft. Nicht nur ist dieses Buch ein wundervolles Beispiel dafür, dass queere Literatur einen gleichwertigen Platz in der Buchbranche einnehmen sollte wie Bücher über heterosexuelle Paare, es zeigt auch, dass man manchmal für die eigene Wahrheit kämpfen muss, auch wenn andere einem nicht glauben oder nicht ernst nehmen. Ich mochte dieses Buch wirklich sehr gerne und für mich gehört es auf jeden Fall zu meinen persönlichen Lesehighlights diesen Sommer.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s