Plötzlich Prinzessin – elf Bücher und eine neue Spin-Off-Reihe

0829f89f-928d-4a7b-b76d-541b48f7a5fa

Autorin:
Meg Cabot

Darum geht’s:
Plötzlich Prinzessin und nebenbei High School, die erste Liebe und das Leben als Teenager. Der ganz normale Wahnsinn eben – nur mit Krönchen.

Meine Meinung:
2001 spielte in unseren Kinos der Film Plötzlich Prinzessin mit Anne Hathaway und Julie Andrews. Mein damals 10-jähriges Ich verliebte sich sofort in die Geschichte und konnte gar nicht genug davon bekommen. Am Tag, an dem ich entdeckte, dass dieser auf einem Buch basiert, verkaufte ich unbewusst in meiner Euphorie meine Seele für die nächsten 18 Jahre an die Autorin. Diese Serie hat mich meine gesamte Jugend begleitet, Band sechs war sogar auch mein erstes englisches Buch. 2017 las ich den letzten Band und befürchtete ein wenig, dass dies das Letzte sein würde, was ich je von Mia Thermopolis zu lesen bekäme. Aber zum Glück existiert seit 2015 eine Spin-Off-Reihe, die weiterhin im royalen Kosmos des genovischen Hofes spielt.

Aber erstmal zu dieser Reihe: Plötzlich Prinzessin handelt, für die unter euch, die die Filme nie gesehen haben, von Mia Thermopolis, einer New Yorker Teenagerin, die mehr Außenseiter als sozialer Mittelpunkt der High School ist. Eines Tages jedoch steht ihr Vater (samt fieser Großmutter) vor der Tür, von dem sie bis Dato glaubte, er sei nur Politiker, und erklärt Mia, dass sie Prinzessin von Genovien sei, einem kleinen Fürstentum in Europa. Eigentlich wollte er Mia nach dem Wunsch ihrer Mutter aus der Thronfolge aussparen, doch leider ist er nun dank Prostatakrebs unfruchtbar und sie sein einziges verbliebenes Kind. Viel Zeit bleibt Mia nicht zum Verdauen, denn schon besteht ihr Leben nicht nur aus High School Wahnsinn, sondern auch aus Prinzessinnenunterricht bei ihrer strengen Grandmère und jeder Menge offiziellen, royalen Pflichten und Veranstaltungen. Und dann wäre da noch Michael, der Bruder ihrer besten Freundin, in den Mia total verknallt ist.

Zehn Bände lang verfolgen wir als Leser Mias Leben in ihrem Tagebuch von dem Moment an, als ihr Vater diese lebensverändernde Neuigkeit verkündet, bis kurz vor ihrem Abschluss. Royal Wedding spielt ein paar Jahre später und erzählt, wie Mias Leben nach Schule und Studium weitergeht. Und natürlich wird es eine royale Hochzeit geben.

Wie der englische Titel verrät (Princess Diaries), sind alle Bücher als Tagebuch geschrieben. In der Ich-Perspektive berichtet Mia, was ihr gerade passiert, was ihr durch den Kopf geht und welches Drama Grandmère wieder einmal veranstaltet. Witzig ist auch, dass die Bücher ab und an auf die Filme Bezug nehmen und Mia sich über die unkorrekte Darstellung ihres Lebens in diesen beschwert. Denn anders als in den Filmen ist ihre Großmutter keine Julie Andrews, sondern eher eine Cruella de Vil (zumindest aus den Augen ihres armen Hundes Rommel), und Mias Vater ist noch am Leben. Auch (Achtung: Spoilerwarnung) existiert im Buch der Charakter von Chris Pine nicht, in den Mia sich im zweiten Film verliebt. Dafür geht es romantisch drunter und drüber in den Büchern, und Mia erhält das Happy End, das sie verdient (und wir als Leser jahrelang gewünscht haben).

Zur Spin-Off-Serie kann ich euch noch nicht viel sagen, da sie noch auf meiner Kaufwunschliste steht und wartet, dass ich sie endlich nach Hause hole. Doch nachdem ich so viele Jahre mit dieser wundervollen, witzigen und schönen Reihe verbracht habe, werden auch irgendwann diese Bücher bei mir einziehen. Erschienen ist dieses Spin-Off ebenso wie die Originalreihe bei cbj. Nur der letzte Teil, Royal Wedding, ist bisher nicht  übersetzt.

Am Ende bleibt mir nur, euch diese Reihe wärmstens ans Herz zu legen. Auch heute noch greife ich gerne zu ihr und tauche ein in den royalen Kosmos der genovischen Fürstenfamilie. Außerdem ist ein dritter Film geplant, somit wird auch auf der Leinwand irgendwann eine Fortsetzung erscheinen.


7 Gedanken zu “Plötzlich Prinzessin – elf Bücher und eine neue Spin-Off-Reihe

  1. Ich habe diese Reihe ebenfalls sehr geliebt und war sehr überrascht, als ich die Spin-Off-Reihe gesehen habe. Dein Beitrag hat mich auf jeden Fall dazu motiviert, mir die Reihe noch einmal vorzunehmen! 😉 Damals habe ich geträumt, an Mias Stelle zu sein und all die Abenteuer zu erleben. XD
    Den Film habe ich auch sehr geliebt, wobei ich den zweiten Film nicht ganz so prickelnd fand.

    Gefällt 1 Person

  2. Hi du,
    ich bin ja vor allem mal auf den dritten Film gespannt, der angeblich in Planung ist. Aber ja, Teil zwei war vor allem sehr weit weg von Original.
    LG, Reni

    Gefällt mir

  3. Ja, die Schauspieler sprechen seit etwa drei Jahren darüber, aber mehr als ein Plan ist das Projekt bisher nicht.
    Vielleicht wird sich der Film ja am elften Teil orientieren nur eben angepasst auf Lord Nicholas …
    Bleibt noch abzuwarten.
    LG Reni 👑

    Gefällt 1 Person

  4. Oh, ich habe die Filme auch geliebt! Der Cast ist natürlich auch großartig, hach, könnte ich mir immer wieder anschauen. Ich muss aber zugeben, dass ich die Bücher bisher gar nicht so sehr auf dem Schirm hatte. Vor allem wusste ich nicht, dass die Buchreihe so lang ist! 11 Bücher ist ja schon eine Hausnummer. Aber klingt auch so toll, da setze ich den ersten Band gleich mal auf meine Leseliste 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s