An Absolutely Remarkable Thing

img_0317

Autor:
Hank Green

Darum geht’s:
Eine junge Grafik-Designerin, plötzlich weltweit auftauchende Roboterstatuen und ach ja, nichts anderes als das Schicksal der Welt.

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich monatelang beobachtet, verfolgte die Marketingaktion des dtv Verlags zur Veröffentlichung der deutschsprachigen Ausgabe unter dem Hashtag #thecarlsarecoming und las die Vorabrezensionen auf meinen Lieblingsbuchblogs. Auch der Promostand auf der Leipziger Buchmesse für dieses Buch war nicht zu übersehen. Dennoch speicherte ich dieses Buch nur unter „klingt nett – vielleicht später“ in meinem Gehirn ab und widmete mich lieber anderen Büchern. Dann kam Ostern und bei meiner Lieblingsbuchhandelskette war dieses Buch reduziert im Angebot. Irgendwie ist es im Warenkorb gelandet (keine Ahnung, wie das immer passieren kann) und zog eine Woche später in mein TBR-Regal ein. Und da lag es dann … zwischen all den ungelesenen Büchern, all den angefangenen und wieder weggelegten und wartete auf den Moment, in dem ich endlich Lust darauf hatte. Der kam dann auch Mitte Mai, als mich eine Erkältung für eineinhalb Wochen niederstreckte.

Kennt ihr das? Man weiß immer erst, was man verpasst hat, wenn man es selbst konsumiert. So ging es mir tatsächlich auch mit diesem Buch. Schon nach zwei Kapiteln fragte ich mich, warum ich meine Nase nicht schon eher in dieses Buch gesteckt hatte. Ich war gefesselt von der Handlung, vergaß dabei völlig die Zeit und mich um mich selbst zu kümmern (ähnlich wie wenn man Sims spielt) und lebte für 48 Stunden nur noch in zwischen den Seiten dieses Buches.

Die Story ist toll und die Idee dahinter großartig. Die Protagonistin April ist total sympathisch, auch wenn sie jede Menge Fehler hat, viel zu süchtig nach Social Media und Aufmerksamkeit ist und oft ein wenig unüberlegt handelt. Doch das macht sie menschlich und ich denke, genau deswegen ist sie auch die perfekte Person für die Geschichte. Ihr Freundeskreis, mit dem sie gemeinsam die Rätsel um die Carls löst (roboterähnliche Statuen, die über Nacht plötzlich auf der ganzen Welt erscheinen), ist durchmischt mit normalen, intelligenten, menschlichen Charakteren, die mir am Ende ebenso ans Herz gewachsen sind wie Carl und April.

Der Schreibstil ist selbstironisch, allwissend und retrospektiv in Ich-Perspektive geschrieben und durchmischt mit Tweets und E-Mails. Beim Lesen hatte ich, dank des Schreibstils, das Gefühl, direkt an Aprils Seite zu stehen. Ich sah die Orte im Kopf, sah die Handlung und ihre Freunde vor mir, als wären sie echt. Genau das liebe ich – wenn es einem Autor gelingt, Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen und mir das Gefühl zu geben, dass die Realität des Buches mit meiner eigenen verschwimmt. Hank Green ist dies mit An Absolutely Remarkable Thing gelungen und ich kann es kaum erwarten, sein nächstes Buch zu lesen (Bitte, bitte … lass ihn noch ein weiteres Buch schreiben *daumendrück*).

Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen. Es ist clever, intelligent und zeigt, wie schnell sich die öffentliche Meinung mit Social Media beeinflussen lässt und wie gefährlich so etwas in Krisenzeiten sein kann. Ebenso erfahren wir an April, wie schnell man berühmt wird, welche Macht dies mit sich bringt und wie schwer es ist, die Balance zwischen der privaten und der öffentlichen Person zu halten. Ich mochte auch die humane Message des Buches, dass wir gemeinsam stark sind und viel erreichen können, wenn wir aufhören, in Länderkategorien zu denken. Gebt dem Buch (und Carl) eine Chance – ihr werdet es nicht bereuen.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “An Absolutely Remarkable Thing

  1. Danke für den Tipp. Ich habe es mir gleich mal zugelegt. Wie es der Zufall wollte, gibt es die Kindle-Version gerade für 0,99€. Ich bin gespannt…
    Liebe Grüße, Susanne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s