Landline

65c5b53e-d400-4215-80e0-7903875498f4

Autorin:
Rainbow Rowell

Darum geht’s:
Ein Streit, Weihnachten getrennt voneinander und ein magisches Telefon, mit dem man in die Vergangenheit telefonieren kann.

Meine Meinung:
Landline erschien 2014 und spielt 2013, zwei Jahre später als Fangirl. Dies erwähne ich nicht einfach so: Cath und Levi haben einen kleinen Cameo-Auftritt in diesem Buch (ich werde euch aber nicht spoilern, wann und wo).
Das Buch handelt von Georgie und ihrem Ehemann Neal, die Weihnachten getrennt voneinander verbringen. Georgie ist Autorin für Fernsehshows und erhält zusammen mit ihrem besten Freund Seth die Chance, endlich die Show zu schreiben, von der sie schon seit ihrem Studium träumen. Doch das bedeutet, dass Georgie das Weihnachtsfest mit ihrer Familie canceln muss, denn sie und Seth müssen in nur einer Woche nicht nur den Pilot, sondern auch weitere fertig geschriebene Episoden abliefern. So fährt Neal alleine mit ihren Töchtern zu seinen Eltern und lässt Georgie allein und ohne richtigen Abschied zurück.
Georgies Handy spinnt und sie kann Neal einfach nicht erreichen. Vom Haus ihrer Mutter ruft sie ihn von ihrem alten, gelben Schnurtelefon an, welches sogar noch eine Wählscheibe besitzt. Doch statt ihren Neal zu erreichen, nimmt plötzlich Neal aus dem Jahr 1998 den Hörer ab. Auch damals hatten die beiden einen Streit und in der Woche vor Weihnachten nicht miteinander gesprochen. Georgie ist hin und her gerissen, was sie aus der Situation machen soll: Die Chance nutzen und sich und Neal auseinander bringen oder das Raum-Zeit-Kontinuum nicht stören und sich aus der Vergangenheit raus halten.

Das Buch liest sich wie Haus am See, nur dass Georgie der totale Nerd ist und gerade ein absolutes Wrack, wenn es um Selbstvertrauen geht. Sie ist mir so sympathisch gewesen, auch wenn ich sie manchmal echt gerne geschüttelt hätte, damit sie wieder zur Vernunft kommt. Während des Cameos von Levi und Cath hätte ich am liebsten quietschen wollen, denn er ist so süß und verrät ein wenig, was die beiden nach Fangirl getrieben haben.

Das Buch ist für eine „erwachsenere“ Zielgruppe bestimmt und ich kann nicht anders, als es euch wärmstens ans Herz zu legen. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite geliebt und wenn ihr Fangirl gemocht habt, dann solltet ihr dieses Buch auf eure Must-Read-Liste setzen.

Follow my blog with Bloglovin

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s