Der Ozean am Ende der Straße

img_0698

Autor:
Neil Gaiman

Darum geht’s:
Ein Mann besucht die Nachbarschaft, in der er aufgewachsen ist und erinnert sich an seinen Sommer mit Lettie Hempstock und ihren eigenartigen Abenteuern.

Meine Meinung:
Dieses Buch war mein erster Roman von Neil Gaiman, den ich gelesen habe – meine Einstiegsdroge, könnte man fast sagen. In ihm verwebte Gaiman die Anderswelten der britischen Mythologie mit der Realität und erzählt von einem ganz besonderen Sommer mit einem ganz besonderen Mädchen. Das Buch ist spannend, gruselig und faszinierend und zieht einen so sehr in den Bann, dass man erst im Nachhinein feststellt, dass die Hauptfigur nicht einmal beim Namen genannt wird. Dass einen dies beim Lesen in keinster Weise stört, ist eine der Gründe, warum dieses Buch so genial ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s