Sieben Minuten nach Mitternacht

IMG_0051

Autoren:
Patrick Ness & Siobhan Dowd
Illustriert von Jim Kay

Darum geht’s:
Conor wird Nacht für Nacht von einem Alptraum heimgesucht, einem Alptraum, der so düster und dunkel ist, dass er ihm die Luft zum Atmen nimmt. Dann taucht eines Nachts ein Monster auf und erzählt ihm drei Geschichten. Die Vierte jedoch wird Conors Alptraum sein, und dem muss er sich alleine stellen.

Meine Meinung:
Auf das Buch wurde ich durch die Verfilmung aufmerksam, zu dessen Presse-Preview mich der cbj-Verlag vor zwei Jahren eingeladen hatte. Schon dieser war beeindruckend und das Buch steht ihm in nichts nach.
Betrückend, berührend und fokussiert auf die Zwischentöne erzählen Ness und Dowd Conors Geschichte und wie er versucht, mit der Realität klar zu kommen: Seine Mutter hat Krebs im Endstadium. Jim Kay Illustrationen (ihr kennt ihn von den illustrierten Harry Potter Büchern) untermalen die Stimmung des Buches perfekt.

Dieses Buch ist ein Kleinod, dass einem das Herz zerreißt und doch verzaubert. Der Krebs wird nur am Rande thematisiert, denn die Geschichte fokussiert sich auf Conor und wie er mit den unterschiedlichen Gefühlen umgeht, die die Krankheit seiner Mutter in ihm auslösen.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Sieben Minuten nach Mitternacht

  1. Ich finde das Buch hat eine interessante Herangehensweise wie ein Kind mit dem Verlust und Loslassen umgeht. Wir haben dieses Buch in unserer Stadtbücherei als Bookslam und es kommt bei den7./ 8. Klässlern sehr gut an.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s